Dinkel-Quinoabrot

Zutaten für 1 kleine Kastenform (24 cm lang)

  1. 400 g Dinkelmehl Typ 1050
  2. 150 g rotes Quinoa
  3. 1 TL Backpulver, 9 g Trockenhefe
  4. 1 TL Salz
  5. 2 TL Flohsamenschalen
  6. optional: 1 TL Fenchelsamen, 1 TL Kümmel; beides leicht im Mörser zerstoßen (ergibt ein aromatisches Brot ; besonders lecker mit Käse drauf)
  7. 200 ml warmes Wasser
  8. 1-2 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen
  2. Das Wasser und das Olivenöl hinzugeben
  3. Mit den Händen oder dem Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Die Konsistenz sollte so beschaffen sein, dass der Teig die „Schüssel putzt“, heißt: nichts klebt fest oder ist gar dünnflüssiger Natur. Wir wollen ja auch eine schöne lockere Teigstruktur hinbekommen!
  5. Jetzt die Backform gut mit Olivenöl auspinseln, ggf. (wenn die Form keine so gute Antihaftbeschichtung hat) mit Backpapier auslegen.
  6. Hinein mit dem Teig, der nun so ca. 1 Stunde, abgedeckt mit einem feuchten Tuch, in Ruhe aufgehen darf. In dieser Zeit kann man andere Dinge tun.
  7. Den Brotteig in der Form nun in den vorgeheizten Backofen (ca. 180 Grad, mittlere Schiene) stellen; günstig kann 1 kleine Tasse mit Wasser sein, die man dazustellt.
  8. Je nach Ofen backt das Brot ca. 60 – 70 min. bis es fertig ist. Woran kann man das erkennen? Stäbchenprobe machen: 1 Holzstäbchen hineinpieken: es sollte kein Teig mehr kleben bleiben!
  9. Hat man das Brot aus der Form geholt, kann auch ein Klopfen am unteren Boden anzeigen, ob es gut durch ist (es klingt dann hohl).
  10. Das war es schon. Guten Appetit!

 

 

 

Mildes Brot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.